Kunsthandwerkermarkt in Wilstedt 9/2019

Am 08. September öffnete der beliebte Kunsthandwerkermarkt in Wilstedt zum zehnten Mal seine Stände. Fester Bestandteil neben dem teilweise wechselnden Angebot, war auch in diesem Jahr das LandFrauenCafé. Kaum waren unsere fleißigen Helferinnen mit der Dekoration, dem Aufstellen von Tischen Bänken im Außenbereich, sowie der Präsentation von Kaffee und Kuchen fertig, schneiten bereits die ersten Leckermäulchen vorbei. Die verkaufsbereiten Händler warteten an ihren eigenen Ständen kurz vor der Eröffnung auf Käufer, fühlten sich ob der Frische des Herbstmorgens jedoch ein bisschen durchgekühlt. So gönnte sich mancher eine kleine Auffwärmung in Form von frisch gebrühtem Kaffee. Einige wenige sicherten dazu auch eine süße Verführung. Denn wenn das LandFrauenCafé erst auf vollen Touren läuft, sind die besten Tortenstücke rasch verteilt. Weg ist weg – wie bei den Unikaten der Kunsthandwerker.

Wir Landfrauen hatten in unserem herbstlich dekorierten Café durchweg immer alle Hände voll zu tun. Wie fleißige Bienen bauten wir dabei auf gute Organisation, ähnlich unseren tierischen Freundinnen. Jede hatte ihre spezielle Aufgabe vom Verkauf über den Ausschank bis zum Spülen, Kaffee kochen oder dem Fluss von Nachschub aus dem bereitstehenden Kühlwagen. Sogar ein Schichtwechsel war Teil unserer Planungen. Denn die Arbeiten begannen vor der Eröffnung und endeten erst nach Beendigung des Marktes.

Die Cafégäste waren so unterschiedlich wie das Kuchensortiment. Unentschlossene, Spontane, Witzige und Schüchterne warteten ebenso vor dem Büffet, wie jene mit speziellen Vorlieben, oder der Neigung zum Verhandeln. Wir LandFrauen, Profis darin allen Gästen mit Charme und Humor gerecht zu werden, hatten viel Spaß an den Herausforderungen dieses milden Herbstsonntages. Immer wieder wurde von den Gästen der leckere Kuchen und die vielfältige Auswahl gelobt.

Draußen tummelten sich den Tag über viele Menschen von Nah und Fern, um  die wunderschönen handgefertigten Dinge näher anzusehen und bei Gefallen zu erwerben. Neben Töpferwaren, gab es Glaskunst, Gefilztes, Gewebtes, Schmuck und Floristisches Handwerk zu bestaunen. Egal ob Bekleidung, oder Gegenstände für Haus und Hof: viele Besucher verließen den Brink an diesem Sonntag aufgetankt mit Glücksgefühlen.



⇑ Zum Seitenanfang

© Landfrauenverein Wilstedt


Website by www.jobimedia.de
CMS-Version: 2019.11.15.2

PLAY