Halbtägige Fahrradtour

Mai 2022

26 Frauen hatten sich zu einer gemeinsamen Radtour nach Zeven angemeldet. Los ging es um 13 Uhr in Steinfeld, durch den Wald über den Botterstieg. Dort mussten einige Frauen tatkräftig anpacken und eine umgekippte Birke zur Seite tragen, damit die Fahrt weiter gehen konnte. Zusätzlich hatten die Frauen mit kräftigen Wind zu kämpfen. Weiter ging es nach Brümmerhof und Brüttendorf. In den Wiesen mit Blick auf das Industriegebiet in Aspe gab es eine Pause, bevor es über Hofkoh weiter nach Zeven ging.

Dort erwartete uns das Ehepaar Kaiser zu einer szenischen Führung durch die Kirche und das Kloster. Dabei schlüpfte Frau Kaiser in drei verschiedene Rollen und machte Geschichte dadurch sehr lebendig. Ihr erster Auftritt als Nonne hatte zum Thema den Umzug vom Stift in Heeslingen ins Kloster nach Zeven im Jahr 1150. Als nächstes, im Jahre 1548, trat sie als Goste van Idzendorpe als Domina vom Kloster auf. Ihr letzter Auftritt war als Wirtschafterin von Hans Müller-Brauel (1867 – 1940), dem Heimatforscher, Schriftsteller, Fotografen und Tischler. Das Obergeschoss im Museum ist im Großen und Ganzen ihm gewidmet. Zwischendurch sorgte Herr Kaiser für weitere Informationen und die Überleitungen. Wir waren begeistert!

Im Anschluss radelten wir zur Kaffeetafel ins Hotel Paulsen, bevor es über Oldendorf, Badenstedt und „Albanien“ nach Kirchtimke ging. Von dort fuhren wir in die Heimatorte zurück.

Zum Glück bekamen wir nur einige wenige Regentropfen ab. Trotz des unbeständigen Wetters war es ein schöner Nachmittag!